=================================================================================================
175 Jahre Chorgesang in Ohmden
Vor drei Jahren feierte der Gesangverein Liederlust Ohmden mit einem großen Festprogramm sein 100-jähriges Bestehen. Grundlage für dieses Jubiläum war die in einem Vereinsprotokoll dokumentierte Gründung der Liederlust durch 23 sangesfreudige Männer am 23. November 1907 im Gasthaus zur Krone. Die nunmehr 103-jährige Geschichte der Liederlust ist in Protokollbüchern ausführlich beschrieben.
Allerdings weiß man aus der vom Ohmdener Pfarrer Eugen Beck im Jahre 1890 verfassten Ortschronik, dass schon in den dreißiger Jahren des 19. Jahrhunderts der damalige Schullehrer Johann Georg Scheufelen in Ohmden einen Gesangverein ins Leben rief. Ursprünglich hatte dieser wohl eher kirchlichen Charakter. Aber er widmete sich auch "der Pflege edlen weltlichen Gesangs, wodurch er öfters zur Belebung und Weckung des Gesanges bei den Gemeindemitgliedern beitragen" konnte.
In der Chronik sind einige Beispiele für Veranstaltungen und Ereignisse aufgeführt, bei welchen der Gesangverein mitwirkte. Hierzu gehörte die Feier zum 90. Geburtstag des deutschen Kaisers Wilhelm I. am 22. März 1987. Ebenso beteiligte er sich anlässlich des 25-jährigen Regierungsjubiläums von König Karl von Württemberg am 25. Juni 1889 an einem Festzug zur Wilhelmslinde, um dort "mit Reden, Gesängen und Brezeln die Anhänglichkeit Ohmdens an sein Königshaus zu beweisen."
In der Chronik wird auch hervorgehoben, dass sich der Gesangverein an Leichenbegängnissen und an Hochzeiten in der Kirche mit Chorvorträgen beteiligte. Ferner wird erwähnt, dass der Verein alljährlich eine Weihnachtsfeier mit Gabenverlosung und im Frühjahr einen Ausflug in die Umgebung durchführte.
Warum der damalige Gesangverein am Ende des 19. oder zu Beginn des 20. Jahrhunderts aufhörte zu bestehen ist nicht bekannt. Ebenso ist unklar, warum bei der Gründung der Liederlust im Jahre 1907 die Tradition des Vorgängervereins nicht aufgegriffen und weiter geführt wurde. Dokumente aus dieser Zeit, die dies erklären könnten, fehlen leider. Wenn es in Ohmden durch mündliche Überlieferung oder in schriftlichen Quellen Hinweise auf diese Zeit gibt, wäre die Liederlust sehr dankbar, wenn sie davon erfahren könnte.
In der Ortschronik von 1890 wird abschließend zur Geschichte dieses Vereins der Wunsch formuliert: "Möge der Gesangverein zu Nutz und Segen der Ohmdener Gemeinde noch lange, ja auf immer erhalten bleiben, wachsen, blühen und gedeihen!"
Als Präzisierung des Gründungszeitraums wird auf der Randspalte der Ortschronik "ca 1835" angegeben. Der Gesangverein Liederlust Ohmden hat sich daher entschlossen, im Jahre 2010 an dieses Gründungsdatum zu erinnern und dies mit einem Festwochenende unter dem Motto "175 Jahre Chorgesang in Ohmden" feierlich zu begehen. Aus diesem Anlass findet am Samstag dem 23. Oktober 2010 in der Gemeindehalle ein Festkonzert statt. Der darauffolgende Sonntag ist unter dem Titel: "Ohmden wie es singt und klingt" der Musik und dem Gesang in Ohmden gewidmet.