Wir sind stolz auf unsere Jubilare

Schon seit vielen Jahren ist es bei der Liederlust Ohmden eine liebgewordene Tradition alljährlich das Singejahr mit einer Abschlußsingstunde zu beenden.

Bei diesem Beisammensein steht die Geselligkeit im Vordergrund. Ein wohlschmeckendes Abendessen ist der Auftakt zu dieser internen Vereinsveranstaltung. Im Rahmen dieser Veranstaltung erhalten verdiente Chormitglieder das obligatorische „Sängerglas" als sichtbares Dankeschön für ständige Anwesenheit. In diesem Jahr durften 13 Sängerinnen und Sänger dieses Vereinsgeschenk entgegennehmen. Der Nikolaus zeichnete in wohlgeformten Reimen das Vereinsjahr mit den unterschiedlichen Aktivitäten auf. Auch langjährige Vereinsmitglieder werden im Rahmen dieser Veranstaltung geehrt, Wilhelm Braun stellvertretender Präsident des Karl-Pfaff-Gaues nahm diese Ehrungen vor.

Weiterlesen: Abschlußsingstunde Dezember 2008

=======================================================================================================================

Adventssingen Peterskirche Weilheim 7. Dezember 2008: 
Und Euch die Freude bringen... 

Der Gewerbeverein Weilheim hat zu seinem traditionellen Adventsmarkt rund um den Weilheimer Marktplatz eingeladen. Zum festen Programm gehört bei dieser Veranstaltung am 2. Advent das Advents-Singen in der Peterskirche.  Diese Feierstunde wurde von der Chor- und Instrumental-AG der Realschule Weilheim und der Liederlust Ohmden gestaltet und dabei  durften sich die Akteure über eine proppenvolle Peterskirche freuen.

Weiterlesen: Konzert Peterskirche Weilheim Dezember 2008

=================================================================================================
Klingender Herbst: Ganze Halle in Stimmung versetzt

Zur Herbstveranstaltung „Klingender Herbst" kommen die Besucher gern, denn sie wissen, dass bei der Liederlust Ohmden immer etwas Besonderes geboten holzmadian harmonistswird. So auch in diesem Jahr. Aus der Nachbargemeinde waren die Holzmadian Harmonists angesagt und von der Kirchheimer Musikschule wurden „Überraschungsgäste" erwartet.

Mit „Herzlich willkommen" nach dem Zulu Traditional Song „Siyanibingelela" wurden die Besucher gleich zu Beginn mit viel Power vom Chor der Liederlust Ohmden begrüßt. Es folgte „Menuett" aus der Oper Don Juan von Mozart,  mit „Swing low" wurde bereits der erste Auftritt des Ohmdener Chors beendet.

Weiterlesen: Klingender Herbst 2008

=================================================================================================
Liederlust Ohmden gestaltete musikalisch die Messe im Salzburger Dom 

Verschneiter Jahresausflug ins Salzkammergut 

Renate Schattel 

Am Sonntag gestaltete die Liederlust Ohmden die Messe im Dom zu Salzburg musikalisch mit. Diesem Glanzpunkt aller Konzertereignisse des umtriebigen Gesangvereins waren viele arbeitsreiche Übungsstunden kehlsteinhausmit Chorleiter Bertram Schattel und ein reger Briefwechsel, den Vorstand Johann Steffl mit Domkapellmeister Professor Cifra führte, vorausgegangen. Die Arbeit hatte sich gelohnt, denn die Ohmdener trafen mit ihrem unter die Haut gehenden Chorauftritt ins Herz der aus aller Herren Länder versammelten Gläubigenschar im Dom. Verbunden mit dieser Aufführung geistlicher Werke war der große Jahresausflug des Vereins mit einer ebenso informativen wie geselligen Busfahrt durch das Salzkammergut, die schönes Wetter vertragen hätte.

Weiterlesen: Ausflug Salzburger Land Oktober 2008

=================================================================================================
Chorkonzert Bad Boll September 2008
Liederlust Ohmden als Freudenspender

Der Gesangverein Liederlust Ohmden gestaltete ein Konzert  im  königlichen Festsaal des Kurhaus in Bad Boll.

Schwungvoll wurden die Gäste mit dem Kanon  „Du wir sind da..." und mit dem Lied „Herzlich willkommen" begrüßt. Unter der Leitung von Bertram Schattel stellte sich der Chor den zahlreichen Zuhörern  mit dem „Ohmdener Heimatlied" vor, dessen Text aus der Feder von Hans Herzinger und die Musik von Bertram Schattel stammt.

chor bb-1Mit „Signum" wurde in einen besinnlichen Konzertteil übergeleitet. Nach „Swing low ", „Sag mir wo die Blumen sind "  und „Gewalt ist keine Lösung" fügten sich „Sanctus" in estnischer Sprache und  „All Things bright and beautiful" an.

Weiterlesen: Konzert Bad Boll September 2008

=================================================================================================
Ohmden „erst hinter vielen Kurven gefunden"

Rektorin Ursula Neumann nahm nach 34 Jahren Abschied von „ihrer" Schule - Immer das Miteinander im Auge gehabt

„Nach vielen, vielen Kurven hinter Jesingen habe ich schließlich Ohmden gefunden und das dortige Fachwerkgebäude, in dem die Schule untergebracht war". Und vorgewarnt war vor 34 Jahren die junge Lehrerin Ursula Neumann auch von vorgesetzter Stelle: „Die Eltern sind recht problematisch." Jetzt wurde sie in der Ohmdener Gemeindehalle als Rektorin verabschiedet, die Zeit nach der Schule beginnt jetzt für die Vollblutpädagogin.
Rudolf Stäbler
Ohmden. Welche Wertschätzung der einstigen Lehrerin und heutigen Rektorin entgegengebracht wurde und wird, zeigte sich bei einer Verabschiedungsfeier in der Ohmdener Gemeindehalle. Das Interesse war riesengroß, Vereine und Kinder mit Herzblut dabei und die Liste der Redner und Danksager recht lang. „Ich bin tief gerührt, bewegt und überwältigt", bekannte Ursula Neumann am Ende des Festaktes.

Weiterlesen: Verabschiedung Ursula Neumann

=================================================================================================
Kirchenkonzert Karl-Pfaff-Gau Martinskirche Kirchheim

Kirchheim. War es das schlechte Wetter, das so viele Menschen in die Martinskirche brachte, oder das abwechslungsreiche Programm, das angeboten wurde?

HEIDE BRÖSAMLEN

Die Kirche war jedenfalls gut besucht, und die Gäste wurden überrascht mit einem Konzert vom Feinsten, veranstaltet von acht Chören aus dem Karl-Pfaff-Gau im Rahmen der achten Gauchortage. Ungefähr 170 Chöre sind im Karl-Pfaff-Gau organisiert, acht davon wirkten beim Abschlusskonzert in der Martinskirche mit. Da gab es einen reinen Männerchor aus Mettingen, traditionelle Gemischte Chöre aus Zizishausen, Owen, Ohmden und Jesingen, und dann noch die Jungen Chöre, die durchweg begeisterten und die hoffen lassen, dass der Chorgesang noch lange nicht untergeht.

llo-1.Abwechslungsreich waren außer der musikalischen Bandbreite auch die Darbietungsformen. So sang der Gemischte Chor des Liederkranzes Owen unter der Leitung von Jan Röck vorne im Altarraum der Martinskirche. Gleichzeitig war der Junge Chor „Chilli Chor Carne" (Leiter Tobias Schmid) auf der Empore im hinteren Teil platziert. Die Dirigenten verstanden es, beide Chöre zu einer harmonischen Einheit zusammenzuführen, sodass die Kirche mit wahrlich „himmlischem" Klang erfüllt war.

Weiterlesen: Kirchenkonzert Karl-Pfaff Kirchheim

=======================================================================================================================
Waldfest an der Kreuzeiche
Die Liederlust sagt Danke

Zum 30. Mal hatte der Gesangverein „Liederlust” Ohmden an Christi Himmelfahrt zum traditionellen Waldfest an der Kreuzeiche eingeladen. Zu diesem kleinen Jubiläum sollten den Gästen ein entsprechendes Festprogramm geboten werden.

willis-blasmusikDen Frühschoppen ab 10.30 Uhr gestaltete Willi´s Blasmusik, ein allseits beliebtes Ensemble, das sich ganz dem Egerländer Sound verschrieben hat. Die vielen Festbesucher waren von den Klängen der Musikkapelle sehr begeistert und so konnten die Musiker erst nach vielen Zugaben ihren sehr gelungenen Auftritt beenden.




Ngoislschnalzerach einer kurzen Pause, die gerne zu einem „Schwätzle” mit Freunden genutzt wurde stand die nächste Attraktion an. Die Teckberg-Goislschnalzler, eine Gruppe des Trachtenvereins Kirchheim, die mit Musik und ihren Fuhrmannpeitschen für den richtigen Knall sorgte.

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Vom original Ohmdener Kimmichbrot über leckere Grillgerichte mit selbst gemachtem Kartoffelsalat bis hin zur reichhaltigen Kuchentheke fand jeder etwas. Natürlich gab es auch allerlei gegen den Durst.

luftballonwettbewerbGroß und Klein erfreute sich beim Luftballonflugwettbewerb und so dürfen schon heute alle „Starter” gespannt sein wohin die Reise der Luftballone ging.
Die NABU-Gruppe Holzmaden-Ohmden war mit einem Informationsstand vertreten und bei drei naturkundlichen Führungen im angrenzenden Waldgebiet konnten Interessierte viel Wissenswertes erfahren.
Ja, dieses Mal hat sich das Mai-Wetter von der besten Seite gezeigt.
Das war wieder einmal ein richtig gelungenes Waldfest an der Kreuzeiche.

besucher 3Ein herzliches Dankeschön gilt  neben den Musikanten, den Goislschnalzlern und der Fa. Reiterer den vielen Besuchern und den unermüdlichen Helfern, die dieses Fest zu solch einer tollen Veranstaltung werden ließen.

 

 

 

 

=======================================================================================================================
Hauptversammlung am 9. März

Die Liederlust Ohmden hat zur Jahreshauptversammlung eingeladen und viele Vereinsmitglieder nutzten diese Möglichkeit um sich von den Vereinsaktivitäten zu informieren.

Der 1. Vorsitzende Johann Steffl begüßte die Vereinsmitglieder  und mit dem Chorstück „Freunde die ihr seid gekommen” unter der Leitung von Ehrentraud Gölz wurde die Hauptversammlung eröffnet.

johann stefflJohann Steffl berichtete in einem kurzen Rückblick über die Aktivitäten des zurückliegenden Jubiläumsjahres. Mit einer kleinen Bemerkung eines sehr interessierten Beobachters der Ohmdener Vereinsszene brachte er die Aktivitäten zum 100- jährigen Bestehen der Liederlust Ohmden auf den Punkt. So wurden zu Beginn der Jubiläumsreihe die 10 geplanten Jubiläumsveranstaltungen des Gesangvereins ein wenig belächelt mit dem Gedanken: „Au, do wered se sich ganz schee verlupfa”. Aber im Laufe des Jahres wuchs dann allseits die Bewunderung für die abwechslungsreichen und allesamt gelungenen Jubiläumsveranstaltungen. Von Veranstaltung zu Veranstaltung wurden die Chormitglieder immer mehr von einem Gemeinschaftsinn in ganz besonderem Maße beseelt. Als sichtbares Zeichen betrachtete der 1. Vorsitzende dabei die Aktivitäten im Jubiläumsjahr die dazu angetan waren Anderen zu helfen. Sei es der Ohmdener Dorftag den alle Ohmdener Institutionen unter der Regie der Liederlust gestaltet haben. Das  Holzkreuz auf dem Friedhof und die beiden Sitzbänke sind Zeugnis des Miteinanders in Ohmden. Oder das Konzert im Kurhaus Bad Boll bei dem in Verbindung mit dem Adventskranzverkauf dem „Förderverein krebskranke Kinder Tübingen e.V.” eine Spende von Euro 2.150,-- übergeben  wurde.

hv-1Dieses Jubiläumsjahr hat die singende Gemeinschaft in Ohmden auf ganz besondere Weise zusammengeschweißt. Johann Steffl bedankte sich bei allen, die ihn und den Verein im Jubiläumsjahr so toll unterstützt haben. Als sichtbares Dankeschön konnte allen Anwesenden ein sehr gelungener Pressespiegel vom Jubiläumsjahr überreicht werden.
Danach folgte der Bericht der Schriftführerin Andrea Haußmann. Es war wie immer ein besonderes Highlight, die einstündige Bilderschau mitzuerleben. Alle Vereinsmitglieder konnten so nochmals die einzelnen Aktivitäten aus dem Jubiläumsjahr nachempfinden. Johann Steffl bedankte sich bei der Schriftführerin und bei ihrem Mann Hans-Günther Haußmann für die gelungene Präsentation. Dabei bat er zu prüfen, ob nicht diese wirklich gelungene Jubiläumsrückschau als DVD für interessierte Freunde zu erwerben ist. Dies wurde auch spontan zugesagt. Jetzt gibt es also für alle Freunde der Liederlust Ohmden die Möglichkeit, einen Rückblick zum 100- jährigen Bestehen in Form einer DVD zu erwerben.

Chorleiter Bertram Schattel konnte auf Grund anderer Verpflichtungen nicht anwesend sein, er hatte aber vorgearbeitet. Sein Bericht wurde vom 2. Vorsitzenden Thomas Schmid vorgelesen. Darin wurde die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit sehr gezielt erwähnt. Als herausragende musikalische Höhepunkte wurden die drei Hauptkonzerte "Geburtstagsklänge”, das Musical „Die Baumgöttin” und die „Ohmdener Sternengesänge” herausgestellt. Aus der Sicht des Chorleiters war das zurückliegende Jahr eine nicht enden wollende Kette hochkarätiger musikalischer Ereignisse. Er brachte zum Ausdruck, dass es für ihn eine große Freude ist mit dem Chor der Liederlust Ohmden zu arbeiten. Mit dem Blick in die Zukunft zeigte er den Chormitgliedern in Anlehnung an ein chinesisches Sprichwort den Weg vor: „Singen im Chor ist wie rudern im Strom – sobald man aufhört zu lernen, treibt man zurück”.     

hv-2Die Kassenverwalterin Elfriede Armbruster berichtete von einer ausgeglichenen Kassenlage. Die saubere und korrekte Buch-
führung wurde von den Kassenprüfern Ingrid Renz und Manfred Scheuring bestätigt.

Professor Hans Herzinger brachte bei seinem Antrag zur Entlastung der Vorstandschaft das großartige Gemeinschaftsgefühl und die positiven Erlebnisse bei den Chorproben und Chorauftritte zum Ausdruck. Die sehr gelungenen Jubiläumsveranstaltungen seien allesamt ein überzeugender Beweis des großartigen Miteinanders im Verein. Er dankte im Namen aller Vereinsmitglieder dem Vorstandsteam für die hervorragende Planung und Durchführung aller Veranstaltungen.

hv-3Wahlen, dieser Tagesordnungspunkt war ja bei der Liederlust Ohmden seit zwei Jahren nicht mehr auf dem Hauptversammlungsprogramm. Alle Verantwortlichen wurden bei der Hauptversammlung 2005 auf eine Amtsverlängerung bis nach dem Vereinsjubiläum eingeschworen. Deshalb standen jetzt Wahlen für das gesamte Vorstandgremium an. Durch bereits im Vorfeld geführten Gesprächen konnte Johann Steffl ein komplettes Vorstandsteam präsentieren. Der Wahlvorschlag wurde auch von der Hauptversammlung einstimmig gewählt. Das neue Vorstandsteam im Jahre 101 der Liederlust Ohmden setzt sich wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender Johann Steffl. 2. Vorsitzender: Thomas Schmid. Kassenverwalterin: Sabine Haußmann. Schriftführerin: Andrea Haußmann. Öffentlichkeitsarbeit: Hans-Günther Haußmann. Beisitzer: Ehrentraud Gölz, Resi Hildebrandt, Frank Hermle, Roland Haußmann. Kassenprüfer: Gertraud Scheufele und Hans-Albert Harsch.

Johann Steffl bedankte sich bei Elfriede Armbruster für 24 Jahre vorbildliche Kassenverwaltung.
Ein Geschenk des Vereins für dieses lange Wirken im Ehrenamt wurde von Thomas Schmid übergeben.

Auch 2008 ist bei der Liederlust Ohmden einiges angesagt.

Am 1. Mai findet das traditionelle Waldfest zum 30. mal an der Kreuzeiche statt. Ein Termin den sicherlich schon alle Freunde frohen Beisammenseins in ihrem Terminkalender notiert haben.

Die Gemeinde Ohmden beabsichtigt mit Modane eine Partnerschaft einzugehen, dabei soll die Liederlust Ohmden den Festakt am 28. Juni mitgestalten.

Am 13. Juli wird der Chor der Liederlust ein Kirchenkonzert im Rahmen der Gauchortage des Karl Pfaff Gaus in der Martinskirche in Kirchheim mitgestalten.

Im Kurhaus in Bad Boll wird am Freitag, 26. September wieder ein Benefizkonzert zugunsten des „Förderverein krebskranke Kinder Tübingen e.V” veranstaltet.

Vom 3.- 5. Oktober führt eine Konzertreise ins Salzburger Land. Ein Auftritt im Salzburger Dom ist dabei sicherlich ein Glanzpunkt der singenden Reisegruppe.

Am Wochenende 8./9. November ist in der Gemeindehalle Ohmden eine Herbstveranstaltung vorgesehen.

Auch das Chorfest des Schwäbischen Sängerbundes in Heilbronn vom 9. -12 Juli 2009 wurde angesprochen. Dies könnte ein Thema für 2009 sein.

Mit einigen Chorliedern klang eine sehr harmonische Hauptversammlung aus.

Alle, die mehr über die Liederlust Ohmden wissen wollen,  eine DVD „Ohmden wie´s früher war” oder „Jubiläumsrückblick 2007” erwerben wollen, finden in der Homepage www.liederlust-ohmden.de viele Informationen.