Benefizkonzert Bad Boll

Tue Gutes und singe dazu

Chöre der Liederlust Ohmden und ihrer Gäste sammeln bei Benefizkonzert Geld für krebskranke Kinder
Ein proppenvoller Festsaal, stimmsichere und sangesfreudige Chöre aller Altersstufen und ein begeistertes Publikum haben den Auftritt des Gesangvereins Liederlust Ohmden am Wochenende im Kursaal von Bad Boll zu einem Erfolgserlebnis für Sänger und Gäste werden lassen.
Michael Kraft
bad boll 2011-1Grund zur Freude über den Erfolg des Konzert-
abends hat auch wieder der Förderverein für krebskranke Kinder in Tübingen. Dass die Ohmdener Sänger den Erlös ihres Benefizkonzerts am Jahres-
ende für den Tübinger Förderverein spenden, hat fast schon Tradition. In 22 Jahren sind so weit mehr als 30.000 Euro als Spenden aus Ohmden nach Tübingen geflossen. Und auch am Freitag-
abend in Bad Boll landete wieder einiges Geld in den Spendenkörbchen der Liederlust. Aufgefüllt werden diese alljährlich auch durch den Verkauf von selbst gebastelten Adventskränzen und selber gebackenem Weihnachtsgebäck. Am Samstag, 19. November, steht der Verkaufsstand der Liederlust ab 8 Uhr vor dem Rathaus in Ohmden.

=================================================================================================
„Breng mr no a Viertele"

Die Liederlust Ohmden hatte zum „Klingenden Herbst" in die Ohmdener Gemeindehalle eingeladen. Neben Chorgesang und gutem Essen gab es auch viele gute Tropfen aus der Weinkellerei.

klingender herbst 2011-3Im herbstlich geschmückten Hallenraum wurde das Fest mit dem volkstümlichen Lied „I han a schees Häusle" eröffnet. Zwei Brahms-Lieder, „Da unten im Tale" und „Erlaube mir feins Mädchen", vorgetragen vom gemischten Chor der Liederlust, führten die Zuhörer vom hektischen Alltag zu Ausgeglichenheit und innerer Ruhe.
Chorleiter Bertram Schattel, der an diesem Abend durchs Programm führte, kündigte „Chortissimo" Eintürnen an, einen jungen Chor aus dem Allgäu. Ein zwar zahlenmäßig kleiner Chor, aber die Vorträge waren vom Feinsten. Chorleiterin Daniela Apel, einst Vizechorleiterin in Ohmden, hatte die Gruppe in ihre Heimat eingeladen.

Weiterlesen: Klingender Herbst 2011

=================================================================================================
Mit Können, Charme und „Flatsch"

Grundschüler sorgen gemeinsam mit erwachsenen Sängern für vergnügliche Stunden in Ohmden

„Schule singt" – wie wunderbar stimmig, herzerfrischend fröhlich und vergnüglich unterhaltsam das klingen kann, haben am Samstag viele Besucher in der Gemeindehalle in Ohmden gesehen und gehört.

Michael Kraft

Flatsch 1Wenn sich die Generationen zum Singen treffen, kann daraus ein hörens- und sehenswertes Erlebnis werden. Davon konnten sich am Samstag zahlreiche Zuhörer in der sehr gut besuchten Gemeindehalle von Ohmden überzeugen, wo die Grundschüler der Gemeinde gemeinsam mit den erwachsenen Sängern der  Liederlust-Chöre sangen und wo sie als krönenden Abschluss „Flatsch – die Abenteuerreise eines Wassertropfens“ auf die Bühne brachten.

Weiterlesen: Flatsch

=================================================================================================
Lieder-Lust in Ohmden

Die Liederlust Ohmden hat zur Jahreshauptversammlung eingeladen und viele Vereinsmitglieder nutzten diese Möglichkeit, um sich über die Vereinsaktivitäten zu informieren.

Mit  dem Lied „Du - wir sind da, so richtig da, mit allem was wir haben, mit Haut und Haar...” wurde die Versammlung eröffnet. In dieser gesungenen Botschaft verbirgt sich bereits die ganze Zuversicht, die sich in den Aktivitäten der singenden Gemeinschaft in Ohmden widerspiegelt.

Danach begrüßte der 1. Vorsitzende Johann Steffl die Besucher. Dabei wurde auch der verstorbenen Vereinsmitglieder gedacht. Der Chor verband dieses Gedenken mit dem vierstimmigen Kanon „Da pacem Domine” (Verleih uns Frieden, Herr Gott, in unseren Tagen).

Weiterlesen: Hauptversammlung 2011