Gelungener Abschluss des Konzertjahres

Ein voll besetzter Königssaal des Kurhauses Bad Boll, begeisterte Zuhörer/
Innen, zufriedene Sänger/Innen und eine schöne Spendensumme zu Gunsten des Fördervereins krebskranker Kinder Tübingen e.V. - Was kann es schöneres kurz vor Weihnachten geben?


Aber der Reihe nach:

Am Freitag 7. Dezember fand das alljährliche Benefizkonzert der Liederlust Ohmden 1907 e.V. (LLO) statt. Dieses Konzert bildet sowohl Abschluss als auch Höhepunkt des sängerischen Konzertjahres.

Ein breit gefächertes Spektrum an unterschiedlichsten Stilrichtungen und Musik-
epochen wurde dargeboten, sowohl vom Männerchor MÄNNERSACHEliederlust, als auch dem Hauptchor, dem gemischten Chor der Liederlust Ohmden. „Vielfalt statt Einfalt“.

Gem.Chor BBB 2018-1 Den 3 Lieder umfassenden Beginn in das Benefizkonzert, welchen der gemischte Chor machte, bildete die „Nette Begegnung“, gefolgt von Joseph von Eichendorffs „Schläft ein Lied in allen Dingen“ und abschließend der 70er Jahre Klassiker „Killing me softly“.

Die Männersache nahm anschließend den Faden der 70er Jahre auf und eröffnete ihren Chorbeitrag mit dem weltlichen „Halleluja“, um danach die „Powerfrau“ der Wiseguys zu besingen. Dass die Männer nicht nur Popularmusik beherrschen wurde mit dem Schlusschoral aus dem Vespergesang „O lux beata trinitas“, dem christlichen „Ave Maria“ von Arcadelt und ebenso dem „Pater noster“ deutlich. Die Zuhörer/Innen lauschten diesen in Latein vorgetragenen Liedern andächtig und erinnerten daran, dass wir uns in der Vorweihnachtszeit befinden, die Zeit der Ruhe und Besinnung.

Dieses Gefühl der Vorweihnachtszeit wurde be- und verstärkt, als der gemischte Chor die Männersache auf der Bühne ablöste und mit „Wieder naht der heil'ge Stern“ den letzten Teil des Konzerts einläutete. Die beiden John Rutter Lieder „Weihnachtslied der Hirten“ und „Der Stern zu Bethlehem“, die von der Geburt Jesu handeln, trugen ihr übriges dazu bei; flott, freudig, dennoch akzentuiert klang es durch den Königssaal.

Bei den folgenden englischen Weihnachtsliedern „ Santa Claus...“, „O holy night“ und „Joy to the world“ holte sich Paul Theis, Chorleiter der LLO, Unterstützung am Klavier durch Birgit De Bruyne, die auch im Chor mitsingt.

Das ungarische Danklied „Gott, unser Schöpfer“ und das mit der Männersache zusammen gesungene „Evening rise“ bildete den Schlußpunkt eines schönen Konzertes und Konzertjahres.
Männersache BB 2018-1 Der Reinerlös der Spenden für dieses Konzert gehen zu Gunsten des Fördervereins krebskranker Kinder Tübingen e.V. (www.krebskranke-kinder-tuebingen.de)

Die LLO verabschiedet sich in die Winterpause und wünscht Ihnen frohe, ruhige und besinnliche Weihnachten.


Lust auf Chorgesang?

Start in die Saison 2019 am Donnerstag 10.01.2019

Männersache:  18:45 bis 20:00

Gemischter Chor: 20:15 bis 22:00

 
Neu- und Wiedereinsteiger/Innen herzlich willkommen

Unsere Konzerttermine 2019

 
Fr. 25. Januar 19.30 Uhr Männersache mit Damenquartett
in der Alten Kas in Neidlingen

Do. 7. Februar 19.30 Uhr Konzert Vesperkirche
Gem. Chor und Männersache
in der Auferstehungskirche in Kirchheim

So. 14. Juli   14.30 Uhr Sommerserenade im Kurpark Bad Boll
Gem. Chor und Männersache
Wenn Engel reisen, oder „Die Liederlust auf Chorausflug“

„Was für ein herrlicher warmer, sonniger Herbsttag, und das Mitte Oktober!“ So hörte man viele der Mitglieder sagen, die dem Aufruf zum Chorausflug gefolgt waren.

40 Reiselustige machten sich am frühen Morgen des 14. Oktober auf in Richtung Besigheim, gelegen an Neckar und Enz. Voller Vorfreude bestiegen wir den Bus und wurden zielsicher zu unserem Ziel -Besigheim- chauffiert.

Nachdem wir unterhalb der alten Stadtmauer den ersten kleinen Snack zu uns nahmen, gingen wir gestärkt in 2 Gruppen zur historischen Altstadtführung über. Die Stadtführer zeigten uns ihr Besigheim: das Stadttor mit Schochenturm, Steinhaus, Stauferstele, Waldhornturm mit weitreichendem Blick über Besigheim, die Badstube; das Highlight stellte für alle aber die Stadtkirche mit ihrem 13 Meter hohen Lindenholzaltar dar, der um 1520 von Christoph von Urach geschaffen wurde.

Die beiden Stadtführer wußten mit wissenswertem und lustigem zu begeistern. Überraschend für viele: der ehemalige 44. US-Präsident Barack Obama ist ein Besigheimer. So stammte sein 6. Ur-Großvater namens Wölfle (eingebürgert in USA als Wolfley) aus der schönen Stadt an Neckar und Enz.

Nach der Stadtführung blieb noch genügend Zeit, um Besigheim und seine zahlreichen einladenden Gast- und Wirtshäuser zu erkunden, bevor es zur nächsten Station ging: Die Felsengartenkellerei in Hessigheim. Mit Planwägen, gezogen von kleinen Traktoren, ging es durch die Terrassen der Weinberge rund um Besigheim und Hessigheim. Von fachkundigen Wengertern begleitet erfuhren wir interessantes über den Weinbau, die Weinreben und -sorten. Die zugebuchte Weinprobe, die während der Fahrt mit insgesamt 3 verschiedenen Weinen stattfand, ergänzte die Theorie um die Praxis. Zu jedem einzelnen Wein, der verkostet wurde, erklang im Vorfeld ein Weinlied, angestimmt durch unsere Sänger und Sängerinnen.

Den Abschluss eines wunderbaren, sonnigen Ausflugstages bildete ein gutes Essen im Hessigheimer „Gässles Stüble“.
Ausflug-3


Benefizkonzert Zugunsten der Renovierung der evangelischen Kirche

Am Freitag, 12. Oktober war´s, ein wunderschöner milder Oktobertag, die Kirche wurde herrlich angestrahlt und der Kirchenvorplatz dezent mit dem verborgenen Licht unter den Handläufen ausgeleuchtet.


Der Kirchenvorplatz und der Platz zwischen Kirche und Rathaus waren mit Verkaufsständen, Stehtischen und Festgarnituren bestückt. Ein „Festle“, hier hätte man doch sicherlich gerne gleich Platz genommen. Aber dies alles war nur Rahmenprogramm für das Benefizkonzert in der Kirche.

Orgel u. TrompeteMit Liedern Freude bereiten und zugleich Gutes tun, dies war im Vorfeld im Mitteilungsblatt von der Liederlust Ohmden so angekündigt. Wohl deshalb strömten viele in die Kirche in Ohmdens Mitte. Zu Beginn des Konzertes erklang Orgel- und Trompetenspiel ehe Pfarrer Taut die Kirchenbesucher begrüßte.






Danach wurde den Konzertbesuchern von „MÄNNERSACHE“ ein sehr abwechslungsreiches Konzertprogramm dargeboten. Unterstützung fanden Sie dabei von Simon Schneider Trompete und Paul Theis an der Orgel. Die Zuhörer waren allesamt total begeistert.
MS Kirche2018
Abschließend wurde zum Ständerling eingeladen und jetzt kam auch Leben auf den vorbereiteten Kirchenvorplatz. Bei so mancherlei Köstlichkeiten ergaben sich viele nette Gespräche und die „MÄNNERSACHE“ präsentierte sich auf der Kirchentreppe nochmals mit ganz anderen Klängen.


MS Kirche 2018-3Zugegeben - es machte auch Freude vor so einem aufmerksamen Publikum zu singen.

Ein wunderbarer Abend in Ohmdens Dorfmitte ging sehr harmonisch zu Ende.

Was so alles an Vorbereitung und Arbeit dahintersteckt können viele nur erahnen.

Wir von der Liederlust sagen Danke für die Möglichkeit in der Ohmdener Kirche zu singen.

Gleichzeitig gilt unser Dank auch all denen die zum Gelingen des Abends beigetragen haben.

Sollten Sie diesen Abend aus welchen Gründen auch immer versäumt haben, bitte schon jetzt im Kalender vormerken:

Am Freitag, 7. Dezember 2018 musizieren die beiden Liederlust Chöre im Kurhaus Bad Boll

und am

Donnerstag, 7. Februar 2019 gestalten die beiden Liederlust Chöre im Rahmen des Kulturprogramms der Kirchheimer Vesperkirche ein Konzert in der Auferstehungskirche Kirchheim.

MÄNNERSACHE gestaltet am Freitag, 25. Januar 2019 in der „Alten Kass“ in Neidlingen einen musikalischen Abend.

Gerne dürfen Sie aber auch bei den Konzerten selbst mitsingen:

Sie treffen uns immer donnerstags im Übungsraum der Gemeindehalle Ohmden.

·         MÄNNERSACHE von 18.45 Uhr – 20 Uhr

·         Gemischter Chor von 20.15 Uhr – 22 Uhr.

Sie sind herzlich willkommen – nur den ersten Schritt müssen Sie selbst tun.

Viel Freud und Ehr

So könnte das Motto der Sommer-Abschlusssingstunde der Liederlust Ohmden am letzten Donnerstag gelautet haben. Bei hochsommerlichen Temperaturen in der idyllischen Atmosphäre des Musikerhäusles - versorgt mit leckerem Essen und einem guten Tropfen - war beste Stimmung vorprogrammiert.
Abschluss Sommer-2Chorleiter Paul Theis musste krankheitsbedingt leider kurzfristig absagen. Das war zwar bedauerlich, ergab aber kein Problem, da die Liederlust auf drei Vizedirigenten /-dirigentinnen zurückgreifen kann. Dieses Mal übernahm der Jüngste, Christian Dieterich den musikalischen Teil.
Abschluss Sommer-4Danach folgten die Ehrungen. Elisabeth Friedl vom Chorverband Karl Pfaff ehrte Walter Haug für 60 Jahre, Johann Steffl für 50 Jahre und Andrea Haußmann und Thomas Schmid jeweils für jeweils 30 Jahre aktives Singen. Sie lobte nicht nur die Jubilare sondern auch die Liederlust, die sich durch generationenüber-
greifendes Singen auszeichne. Dies gelänge nur, wenn ein Chor bereit ist, sich ständig fortzuentwickeln und immer wieder Neues zu erproben. Chöre, die sich nicht weiterentwickelten, hätten keine Zukunft.

Steffen Bühler, der Vorstand der Liederlust, gratulierte ebenfalls den Jubilaren. Er betonte, dass diese nicht nur als aktive Sänger zu ehren seien. Alle haben sich zusätzlich über Jahrzehnte aktiv in die Vereinsarbeit eingebracht. Ohne solchen Einsatz könne kein Verein existieren. Steffen Bühler fügte den zu Ehrenden noch Hans-Günther Haußmann hinzu, den er für 25 Jahre passive Mitgliedschaft auszeichnete. Er betonte, dass die Ehrung für passive Mitgliedschaft irreführend sei, da er die ganze Zeit mit Rat und Tat den Verein aktiv unterstützt habe.
Abschluss Sommerv.l.n.r.: S. Bühler, H.-G. Haussmann, A. Haussmann, E. Friedl, J. Steffl,
W. Haug, Th. Schmid

An dieser Stelle soll auch noch allen gedankt werden, die bei der Ausrichtung desAbends geholfen haben. Ohne die leckeren Speisen, die Hilfe beim Auf-und Abbau und in der Spülküche und nicht zuletzt bei der Organisation könnte so ein Fest nicht stattfinden.

Abschluss Sommer-3Was den Abend besonders auszeichnete, war, dass sich immer wieder ungebändigte Sangesfreude Bahn brach. Auch ohne Dirigat und Tonangabe wurde spontan gemeinsam gesungen. Und dass dies allen – auch den Zuhörern - ganz besonderen Spaß gemacht hat, war deutlich zu spüren und zu hören.
Abschluss Sommer-5Kein Wunder, dass mache Stimme zu hören war, die es bedauerten, dass man sich erst nach der Sommerpause am Donnerstag, dem 13. September, wieder zum gemeinsamen Singen träfe.
Sollten auch Sie Lust am Singen haben, können Sie gerne an diesem Termin zu uns stoßen. Testen Sie, ob es Ihnen gefällt!
Von Ällem ebbes“ - Nachlese zur Sommerserenade

Die Sommerserenade in Bad Boll – ein Highlight im Konzertjahr der Liederlust Ohmden.

Die Liederlust Ohmden lud am Freitag 13.07. in den Kurpark des Kurhauses Bad Boll, um ihre alle 2 Jahre stattfindende Sommerserenade darzubieten.

Dass Freitag der 13. kein schlechtes Omen bedeuten muss, zeigte sich am Wetter: Petrus meinte es gut, schenkte den Sängerinnen und Sängern als auch den zahlreich erschienen Gästen einen herrlichen, warmen Sonnenschein.

Der Andrang war enorm, die Resonanz riesig, die bereitgestellten Sitzplätze reichten bei weitem nicht aus, doch durch tatkräftige Unterstützung aller Beteiligten konnten weitere Sitzplätze organisiert werden.

Die beiden Chorgruppierungen der Liederlust Ohmden (Hauptchor „Gemischter Chor“ und „MÄNNERSACHEliederlust“) boten von allem etwas (ällem ebbes): klassischen Chorgesang und modernes Liedgut; da traf eine „Nette Begegnung“ auf den „Abschied vom Wald“. Die goldenen 20er Jahre grüßten mit frivolen Texten der Marke „Wie kommt der Lippenstift in Lehmanns Unterbett“ und „Ich fahr mit meiner Klara in die Sahara“. Dass die Mimi nie ohne Krimi ins Bett geht, wurde ebenso deutlich beswingt artikuliert, wie „Marmor, Stein und Eisen bricht“.

Die dargebotenen Lieder aus verschiedenen Epochen und Stilen kamen beim Publikum sehr gut an, anhaltender Applaus zwischen den einzelne Liedern zeugten davon.


Die Liederlust Ohmden verabschiedet sich mit diesem Artikel in die Sommerpause.

Wenn auch Sie Interesse am Chorgesang haben, so schauen Sie unverbindlich nach den Sommerferien bei uns rein:

Der Männerchor „MÄNNERSACHEliederlust“ probt ab 13.09.2018 18:45 Uhr

Der gemischte Chor probt ab 13.09.2018 20:15 Uhr

im Gymnastikraum der Gemeindehalle Ohmden.


Wir freuen uns auf Ihr Kommen.